16
Jun
Krankheiten, bei denen Cannabis helfen kann
16.06.2014 14:18

Cannabis ist eine weiche Droge, die auch schon Kindern, Jugendlichen beliebt ist und deshalb hart kritisiert wird. Die Konsumenten bekommen ein angenehme "high"-Gefühl während dem Rauchen und können so leicht abhängig von der Droge werden. Aber trotz all der Kritik, ist diese Pflanze in der Lage medizinische Wunder zu vollbringen und kann als Arzneimittel gegen viele Krankheiten eingesetzt werden.

Die effektiven Bestandteile der Pflanze, die THC (Tetra-Hydro Cannabinoide) genannt werden, haben den wichtigsten positiven Effekt bei der Heilung von Krankheiten. Bei folgenden Krankheiten, kann die Pflanze als Medikament verwendet werden:

Appetitlosigkeit und Magersucht

Sie ist ein Wundermittel für Menschen, die unter Appetitlosigkeit leiden. Fast 5 mg Tagesdosis dieser Droge können helfen, den Appetit anzuregen. Es wurde herausgefunden, dass Cannabis eine positive Wirkung auf die Ernährung eines Menschen mit AIDS haben kann. Menschen die Cannabis konsumieren neigen dazu das Gewicht welches sie vor der Behandlung hatten zu behalten.

Schmerzen

Das Medikament ist hilfreich gegen Schmerzen durch Multipler Sklerose, Krebs, rheumatischer Arthritis, Neuralgien.

Grüner Star

Das Medikament wirkt gegen die Verringerung des intraokularen Drucks in den Augen. Und kann deshalb zur Behandlung von Patienten die an Glaukom leiden verwendet werden. Das IOP wird bis zu 25-30 Prozent verringert.

Epilepsie

Cannabinoide sind dafür bekannt, eine antiepileptische Wirkung auf das Gehirn zu haben. Die Wirkung der Arzneimittel, die zur Behandlung von Epilepsie eingesetzt werden, können durch den Konsum von Cannabis potenziert werden.

Autoimmunerkrankungen

Cannabis hat zudem eine Wirkung auf die Autoimmunstörungen. Es kann diese drastisch reduzieren. Es wirkt auch bei der Behandlung von allergischen Erkrankungen.

Alzheimer-Krankheit

Es ist bekannt, dass Cannabis eine signifikante Wirkung auf Patienten mit der Alzheimer-Krankheit haben. Der Konsum kann die Symptome dieser Krankheit drastisch reduzieren.

Multiple Sklerose

Die Schmerzen in Beinen und Armen von Menschen die an Sklerose leiden können mit dem Konsum reduziert werden.

Die Cannabis-Pflanze hat also eine Menge an Vorteilen zu bieten. Wie eine Münze hat sie zwei Seiten. Es liegt an dem Konsumenten auf welche Art und Weise die Pflanze eingesetzt wird.

Kommentare


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!