Cannabis ist eine weiche Droge, die auch schon Kindern, Jugendlichen beliebt ist und deshalb hart kritisiert wird. Die Konsumenten bekommen ein angenehme "high"-Gefühl während dem Rauchen und können so leicht abhängig von der Droge werden. Aber trotz all der Kritik, ist diese Pflanze in der Lage medizinische Wunder zu vollbringen und kann als Arzneimittel gegen viele Krankheiten eingesetzt werden.

Die effektiven Bestandteile der Pflanze, die THC (Tetra-Hydro Cannabinoide) genannt werden, haben den wichtigsten positiven Effekt bei der Heilung von Krankheiten. Bei folgenden Krankheiten, kann die Pflanze als Medikament verwendet werden:

Appetitlosigkeit und Magersucht

Sie ist ein Wundermittel für Menschen, die unter Appetitlosigkeit leiden. Fast 5 mg Tagesdosis dieser Droge können helfen, den Appetit anzuregen. Es wurde herausgefunden, dass Cannabis eine positive Wirkung auf die Ernährung eines Menschen mit AIDS haben kann. Menschen die Cannabis konsumieren neigen dazu das Gewicht welches sie vor der Behandlung hatten zu behalten.

Schmerzen

Das Medikament ist hilfreich gegen Schmerzen durch Multipler Sklerose, Krebs, rheumatischer Arthritis, Neuralgien.

Grüner Star

Das Medikament wirkt gegen die Verringerung des intraokularen Drucks in den Augen. Und kann deshalb zur Behandlung von Patienten die an Glaukom leiden verwendet werden. Das IOP wird bis zu 25-30 Prozent verringert.

Epilepsie

Cannabinoide sind dafür bekannt, eine antiepileptische Wirkung auf das Gehirn zu haben. Die Wirkung der Arzneimittel, die zur Behandlung von Epilepsie eingesetzt werden, können durch den Konsum von Cannabis potenziert werden.

Autoimmunerkrankungen

Cannabis hat zudem eine Wirkung auf die Autoimmunstörungen. Es kann diese drastisch reduzieren. Es wirkt auch bei der Behandlung von allergischen Erkrankungen.

Alzheimer-Krankheit

Es ist bekannt, dass Cannabis eine signifikante Wirkung auf Patienten mit der Alzheimer-Krankheit haben. Der Konsum kann die Symptome dieser Krankheit drastisch reduzieren.

Multiple Sklerose

Die Schmerzen in Beinen und Armen von Menschen die an Sklerose leiden können mit dem Konsum reduziert werden.

Die Cannabis-Pflanze hat also eine Menge an Vorteilen zu bieten. Wie eine Münze hat sie zwei Seiten. Es liegt an dem Konsumenten auf welche Art und Weise die Pflanze eingesetzt wird.

Kommentare

Die Legalisierung von Cannabis ist in allen Ländern unterschiedlich.  Die Entscheiden Cannabis nur für medizinische Zwecke oder auch für Freizeit zu legalisieren ist für jede Regierung eine schwierige Entscheidung. Cannabis zu besitzen, anzubauen, kaufen oder verkaufen ist in den meisten Ländern illegal, dies ist seit 1930 gleich geblieben. Im Laufe der Zeit haben einige Länder den Besitz sowie Anbau von Cannabis entkriminalisiert. Uruguay war das erste Land, welches das Cannabis Verbot aufgehoben hat. Das Land hat die Produktion, den Vertrieb und Verkauf von Cannabis völlig legalisiert. Die Länder, die Cannabis legalisiert haben, haben strenge Regeln und Vorschriften auferlegt. Patienten müssen Rezepte von ihrem Arzt haben wenn sie sich Cannabis für ihre medizinischen Probleme kaufen möchten. Neben dem allgemeinen Freizeit Konsum, wurde von mehrere klinische Studien dringend empfohlen, dass Cannabis zur Linderung von gesundheitlichen Problemen eingesetzt werden soll.

Die Länder in denen Cannabis legalisiert ist erfordern bestimmte Normen und Regeln. Der Konsument muss eine State-ID haben, sowie Arztrezepte vorlegen. Die Länder die den Anbau, Verkauf und Vertrieb von Cannabis legalisiert haben, sind folgende:


Argentinien - Cannabis ist legal für den persönlichen Gebrauch, aber nur in kleinen Mengen und es darf nur in privaten Räumen, und nicht öffentlich, konsumiert werden. Der Konsum aus medizinischen Gründen ist erlaubt; abgesehen davon sind alle anderen Aspekte illegal und strafbar.


 


Kanada - Cannabis konsumieren ist illegal, darf aber für medizinische Zwecke konsumiert werden. Sie müssen allerdings eine Lizenz dafür haben.


 


Kolumien- Seit dem Jahr 1994 ist der Besitz von kleinen Mengen erlaubt, es darf allerdings nur privat konsumiert werden.


 


Frankreich - Cannabis ist für medizinische Zwecke erlaubt, daher muss man ein Rezept vorweisen.


 


Nordkorea - Der Anbau, Verkauf und Vertrieb von Cannabis ist legal.


 


Schweiz - Der Anbau von Cannabis ist bis zu 4 Pflanzen legal.


 


Niederlande - Cannabis darf nur lizenziert in Coffee-Shops verkauft werden. Eine geringe Menge an Besitz ist erlaubt. Auch gibt es dort Online Samenshops, wie zum beispiel WeedSeedShop, wo man einfach Hanfsamen bestellen kann.


 

Abgesehen von den oben genannten Ländern gibt es rund 16 Staaten der Vereinigten Staaten von Amerika, die mehr oder weniger Cannabis für medizinische Zwecke legalisiert haben. Dort ist Cannabis legal für die Bürger erhältlich.

Kommentare

Verwendung von Cannabis Samen in Essen und Trinken

Weltweit nutzen Menschen Cannabis Samen für die unterschiedlichsten Zwecke, als Medizin oder aus sozialen und spirituellen Gründen. Sie werden von den Personen verwendet, um deren Lebensqualität zu verbessern. Wie die Verwendung von Cannabis auf den Menschen wirkt, hängt hauptsächlich von der Art und Qualität der Samen ab. Die Forschung hat bewiesen, dass Cannabis Konsumenten nicht körperlich süchtig danach sind. Die meisten Leute benutzen Cannabis heute für Geselligkeit und die Verbesserung der eigenen Lebensqualität.

Heutzutage werden Cannabis Samen zu besonderen Anlässen verwendet, entweder weil es den Menschen Medizinisch hilft, oder die Menschen den Konsum einfach es genießen. Die Rechtmäßigkeit vom Kauf der Cannabis Samen ist von Land zu Land unterschiedlich. In Großbritannien gilt es als illegal Cannabis zu konsumieren, ohne eine Lizenz zu haben.

Wenn es um die Nutzung von Cannabis geht, sind die Meinungen unterschiedlich, trotzdem es gibt Getränke, die Cannabis als Inhaltsstoff verwenden.

 

Verwendung

Früher wurden die Samen als Quelle für Lebensmittel-Öl verwendet. Alte Perser nutzten die Samen zur Herstellung von spirituellen Getränken. In Europa wurden sie als Zutat in Brei und Suppen verwendet.

Der Samen besteht aus essentiellen Amino-Fettsäuren welche für das menschliche Leben notwendig sind. Die Forschung hat gezeigt, dass Cannabis erfolgreich Tuberkulose behandeln kann. Die Samen gelten als  eines der reichsten natürlichen Quellen von ätherisches Ölen, die gut für den menschlichen Verzehr sind. Eine Handvoll gerösteten Hanfsamen hilft den Blutdruck und Cholesterinspiegel unter Kontrolle zu halten. Sie gelten als extrem wirksam um das Menschliche Immunsystem zu stärken. Wenn sich die Frage stellt ob es Getränke gibt, die Cannabis als Inhaltsstoff verwenden?

Dann wäre die Antwort dafür der Samen, welcher reich an Nährstoffen ist, und verwendet werden könnte um eine Vielzahl von Lebensmittelprodukten zu produzieren. Wenn sie als ein Bestandteil in Getränken verwendet werden, können sie Herzerkrankungen, Aufgrund des Reichtum an Omega-Fettsäuren, verhindern. Auch Vegetarier können sie als Proteinergänzung nutzen. Cannabis Kernöl ist ein Produkt, das als Alternative verwendet werden könnte, da sie zudem hochwertiges Eiweiß enthalten. Diese Proteine werden effizient gespalten und vom ganzen Körper verwendet. Das Samenöl kann verwendet werden, um Hauterkrankungen wie z.B. schuppige und juckende Hautausschläge zu behandeln. Wenn Menschen der Meinung sind, dass Getränke mit Cannabis als Inhaltsstoff die gleichen folgen wie das Rauchen von Cannabis haben, liegen sie absolut falsch, im Gegenteil, es wird empfohlen die Pflanze zur Nahrungs- und Saftherstellung zu verwenden. Die medizinische Verwendung dieser Samen ist in vielen Ländern legal.

Kommentare
Mehr


Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!